Direkt zum Inhalt wechseln
 

Geschichten und Gesichter

20 Jahre Sedartis – Prägende Persönlichkeiten und Momente

Eine erfolgreiche Hotelgeschichte ist ein Zusammenspiel von diversen Faktoren. Ein wichtiger Faktor sind die Menschen, die das Hotel über die Jahre geprägt und begleitet haben. Während des Jubiläumsjahres 2024 stellen wir Ihnen jeden Monat eine Persönlichkeit genauer vor.

Ueli Knobel – Direktor

Kreativer Kopf, Multitasker und Gastgeber

Wenn Sie eine Zeitmaschine hätten, in welche Epoche würden Sie reisen?
Gerne würde ich die Zeit miterleben der Erfindung der Dampfmaschinen während der industriellen Revolution vor über 200 Jahren. Was muss dies für ein Gefühl gewesen sein. Die Entwicklung der Dampfschiffe, Lokomotiven, Eisenbahnen und auch Autos mit Dampfantrieb zu sehen und mitzuerleben.

Spontan oder gut durchdacht – was passt besser zu Ihnen?
Spontan. Viele Ideen scheitern, weil sie nie umgesetzt werden und viele Träume werden nicht wahr, weil es immer einen Grund gibt etwas nicht zu tun. Also in vielen Momenten ist es wichtiger zu «handeln als zu denken».

Was steht noch auf Ihrer Bucket List?
Sicher habe ich noch viele Reisen vor mir, zum Beispiel zurück nach Asien. Weiter möchte ich gerne einmal quer über die Schweizer Alpen wandern. Doch es sind einfache Dinge, die auch auf meiner Bucket List stehen – zu Hause stapeln sich zum Beispiel ein paar Bücher zum Lesen.

Seit 10 Jahren hält Ueli Knobel die Position als Gastgeber und Direktor des Hotel Sedartis inne. Er führt das Hotel mit Herz und Seele und hat mit seiner Kreativität und seinem unermüdlichen Drive das Sedartis zu einem innovativen Business-Hotel entwickelt. Bei Gästen und Mitarbeitenden beliebt, wirkt er als geborener Chef und Gastgeber.

Sein beruflicher Weg führte ihn über verschiedene Länder und Kantone schlussendlich hier nach Thalwil. So hat er nach seiner Ausbildung zum Koch im Hotel Badrutts Palace in St. Moritz den Grundstein zum Hotelier gelegt. Als Koch war er weiter in Crans Montana, in Montreux und Lausanne tätig bevor er die Hotelfaschule in Lausanne absolvierte. Seine Zeit in Mumbai/Indien für die Eröffnung eines 5-Sterne Luxushotels hat ihn geprägt und ihm viel Lebenserfahrung mitgegeben. Die erste Direktionsstelle begann Knobel mit 26 Jahren und führte während acht Jahre mit viel Leidenschaft das Hotel Chesa Rosatsch in Celerina/Engadin. Hier sind auch seine 3 Kinder geboren. Im Jahre 2004 kam er mit seiner Familie von den Bergen zurück an den Zürichsee und fand seinen Weg über eine Etappe in der Geschäftsleitung im Seminarhotel Seedamm Plaza, in Pfäffikon SZ ins Hotel Sedartis.

Ueli Knobel geniesst seine Freizeit mit Familie und Freunden in der Natur mit Biken, Wandern und Skifahren. Zu Hause ist er der Koch. Er liebt das Reisen, und den Austausch mit Menschen aus anderen Kulturen. Seine Wurzeln sind am Zürichsee, und da freut er sich auf die weiteren Aufgaben, welche die Entwicklung des Hotel Sedartis mit sich bringen.

Martin von Moos – Geschäftsführer

Strategischer Kopf, Netzwerker und oberster Hotelier der Schweiz

Sind Sie ein Frühaufsteher oder ein Nachtmensch?
Weder noch. Jedoch im Alter wird man vermehrt Frühaufsteher und immer weniger Nachtmensch.

Welche Fähigkeiten würden Sie gerne beherrschen?
Manchmal würde ich gerne Menschen mit einem Zauberstab zum Schweigen bringen.

An welchem Ort sind Sie am glücklichsten?
Immer dort, wo ich mit Freunden und Familien zusammen bin.

Martin von Moos hat als erster Direktor des Hotel Sedartis nicht nur wesentlich dazu beigetragen, dass sich das Hotel bereits in den Anfängen als erfolgreiches Business Hotel und lokaler Treffpunkt etabliert hat. Auch den Bau bis zur Eröffnung im Jahr 2004 hatte er damals eng begleitet. Seit 2009 ist er als Geschäftsführer beider Partnerhotels (Hotel Sedartis & Hotel Belvoir) tätig und hat somit 2 Herzen (Hotels) in seiner Brust.

Der passionierte Hotelier startete seine Karriere an der Hotelfachschule Lausanne. Nach seinem Diplom konnte er im In- und Ausland wertvolle Erfahrungen sowohl in der Marken- wie auch in der Individualhotellerie sammeln und Führungspositionen einnehmen. Das Wohl und die Weiterentwicklung seiner Mitarbeitenden, sowie auch die Förderung des Branchennachwuchs liegt ihm besonders am Herzen. Nach acht Jahren als Regionalpräsident der Züricher Hotellerie wurde er Ende 2023 zum neuen Präsidenten von HotellerieSuisse und somit zum höchsten Hotelier der Schweiz gewählt.

Privat ist er in erster Linie ein Familienmensch. Der gebürtige Luzerner und Vater von drei erwachsenen Kindern trifft man gerne auch mal auf dem Vierwaldstättersee oder im Winter auf der Skipiste an. Als begnadeter Netzwerker ist er in seiner Funktion nun vermehrt unterwegs zu Besuch in vielen Hotels und Tourismusregionen der Schweiz.